Sonntag

Fragen stellen, Erfahrungen austauschen, Menschen mit ähnlichem Schicksal treffen - das könnt ihr in diesem Thread.
verena08
Beiträge: 18
Registriert: Do 27. Aug 2015, 18:04

Re: Sonntag

Beitrag von verena08 » So 15. Mai 2016, 13:33

Mein Sohn würde gerne seinen Geburtstag in einem Kletterpark feiern.
Solche Aktionen habe ich immer abgelehnt. Andere Kinder haben zwei Eltern und es gibt dort zwei Autos, weshalb der Transport der Kinder kein Problem ist. Bei uns hingegen gibt es (natürlich) nur ein Auto und das ist klein. Ich erzählte im Freundeskreis, dass mein Kind gerne den Kletterpark besuchen würde, ich aber keine Ahnung habe, wie ich das hinbekommen soll. Und prompt bekam ich Hilfeangebote - sogar von Freunden, deren Kinder gar nicht eingeladen wären!
Viele haben, wie ich, Probleme damit, um Hilfe zu bitten. Lieber nehmen wir Plan B in Angriff, wenn Plan A erfordert, dass wir jemaden um Hilfe bitten. Dabei helfen viele Menschen gerne! Das war das positive Fazit dieser Woche für mich und vielleicht eine Ermutigung für alle, die sich fragen: Wie soll ich das bloss alles alleine schaffen?
Habt einen Pfingstsonntag (und auch -montag) mit Lichtblicken!

Ellen

ellimic
Beiträge: 116
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 3. Apr 2016, 08:51

„Und? Was macht die Liebe?“
Okay, wir haben uns bei verschiedenen Familienfesten schon öfter gesehen, aber ist das ein Grund, mich quer über den Tisch hinweg und vor Geschwistern, Schwägerinnen, Vater und einem meiner Kinder über ein sehr privates Thema auszufragen? Es wird dann auch still am Tisch. Das Fussballspiel zwei Tage vorher, das Rezept für den leckeren Kuchen, das Neueste aus der Kinderstube – alles unwichtig. Was soll ich denn nun sagen? „Kümmere dich um deinen Kram“ wäre zwar richtig, aber unhöflich. Wir sitzen doch alle so nett beisammen!
Bevor ich noch weiter denken kann, sagt mein Mund: „Der zu meinen Kindern geht’s super.“
Lacher. Na bitte. Geht doch: Abblitzen lassen, aber freundlich.
Ich wünsche euch einen Sonntag mit netten Menschen und ohne peinliche Momente!

Ellen

ellimic
Beiträge: 116
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 7. Feb 2016, 10:07

Karneval

„Eigentlich mag ich Karneval nicht- aber die Kinder möchten gerne feiern.“
Der Vater ihrer Kinder ist vor einigen Monaten gestorben, aber die Mutter wird ihren Kindern zuliebe den Umzug anschauen. AM liebsten würde sie den Trubel aussperren.
"Was mache ich hier eigentlich", denkt sie, während die Menschen um sie herum Lebensfreude verbreiten. Aber vielleicht muss sie ja doch lachen über das ein oder andere Kostüm und freut sich am Glück ihrer Kinder, die ganz besonders tolle "Kamelle" gefangen haben.

Am Aschermittwoch ist alles vorbei. Glücklicherweise, möchte ich hinzufügen. Aber dennoch: man hat wieder einen Schritt zurück ins Leben gemacht.

Ich wünsche euch einen guten Sonntag, im Karneval, Fasching oder wo auch immer ihr ihn verbringt.

Ellen

ellimic
Beiträge: 116
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 22. Nov 2015, 10:02

Johannes Brahms komponierte das „Deutsche Requiem“ während der Trauer um seine Mutter. Als er es beendet hatte, sagte er, er könne nun auch die Trauer niederlegen.
Ob das tatsächlich so funktioniert hat, weiß ich nicht. Aber beeindruckend finde ich es schon, was während der Trauer entstehen kann.
Nun können wir nicht alle ein Requiem komponieren, aber warum überlegen wir uns nicht an diesem kalten, grauen Novembersonntag, was uns Halt geben könnte in der Zeit des Trauerns und des Kummers. Wer weiß, was daraus entsteht: ein Bild, ein Gedicht oder ein neuer, hilfreicher Gedanke zum Beispiel?
In diesem Sinne wünsche ich euch einen guten Sonntag.

Ellen

ellimic
Beiträge: 116
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 25. Okt 2015, 06:44

Ein Herbstspaziergang im Wald.
„Ist es nicht wunderschön hier“, sagt meine Begleiterin. „Hier komme ich oft her. Hier habe ich geheult, ich habe die Bäume angebrüllt, geschimpft, geklagt.“
Ich betrachte die uralten Bäume, die so viel Ruhe ausstrahlen.
„Keine blöde Idee!“, denke ich.

Habt einen Sonntag, an dem ihr einen Ort findet, der euch gut tut.

ellimic
Beiträge: 116
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 4. Okt 2015, 08:54

„Gestern saß ich nur ´rum und habe mir leid getan. Ist das nicht schrecklich?“
Nein. Erlaubt es euch. Sitzt auf dem Sofa und badet in Selbstmitleid. Denn erstens ist nicht das Selbstmitleid schrecklich, sondern das, was passiert ist. Zweitens: wenn es uns schon schlecht geht, sollten wir uns dann etwa auch noch für unsere Gefühle schämen? Damit es uns noch schlechter geht? Nein. Auf dem Sofa sitzen, nichts sehen, nichts hören, nichts sprechen kann sehr gut tun.
Oft sind wir mutig und voller Energie. Und manchmal sind wir eben selbstmitleidig.

Habt einen Sonntag, der euch gut tut!
Ellen

ellimic
Beiträge: 116
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 27. Sep 2015, 08:32

Unter den Schulkindern kursiert ein Witz: „Montag hat angerufen. Der Mistkerl kommt schon morgen.“
Aber: Für wie viele Menschen ist der wahre Mistkerl der Sonntag? Der Sonntag kann unerträglich sein. Keine Ablenkung durch die Arbeit. Das Gedankenkarussell im Kopf dreht sich. Die Stunden ziehen sich endlos in die Länge. Früher, da waren die Sonntage schön. Aber da hat der Mensch noch gelebt, mit dem man die freie Zeit am allerliebsten verbracht hat. Den Sonntag nicht zu mögen, ist wirklich einfach. Es ist eine Herausforderung, ihm jede Woche wieder zu begegnen. Aber auch das ist zu schaffen – wie so vieles, was wir meistern müssen, weil uns gar nichts anderes übrig bleibt.
Zunächst übersteht man die Sonntage – und dann fällt man eines Abends müde ins Bett und stellt überrascht fest, dass dieser Sonntag doch auch ganz schön war.

Ich wünsche allen einen Sonntag, der hoffnungsvolle und freudige Momente enhält.
Ellen

ellimic
Beiträge: 116
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Sonntag

Beitrag von ellimic » So 6. Sep 2015, 08:55

Seit dieser Woche können wir wieder im Forum schreiben.
Wir sind also wieder da - und immer noch. Woher die Energie und Zuversicht kommt, frage ich mich manchmal. Aber ich sage mir auch: wir alle hier haben schon ganz andere Dinge geschafft.
Ein sehenswerter Film über den Umgang mit dem Tod heißt "Das Leben ist nichts für Feiglinge". Das ist wohl wahr. Mut braucht das Leben wirklich.
Ich wünsche euch einen mutigen Sonntag!

Ellen

PS: Wir von der Kölner Regionalgruppe werden heute so mutig sein, unser jährliches Grillfest zu veranstalten, obwohl es kalt un nur - aber immerhin! - manchmal sonnig ist. Wer in und um Köln herum wohnt, ist herzlich eingeladen in die Piusstr. 101 in 50823 Köln. Los geht es ab 11 Uhr. Da gibt es schonmal einen Kaffee:-)

Antworten