Sonntag

Fragen stellen, Erfahrungen austauschen, Menschen mit ähnlichem Schicksal treffen - das könnt ihr in diesem Thread.
ellimic
Beiträge: 123
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 25. Feb 2018, 10:53

Seit anderthalb Wochen ist Fastenzeit. Jedesmal, bevor es losgeht und es von Vorschlägen wimmelt, worauf man fasten könnte, werde ich trotzig.
„Ich faste das ganze Jahr über auf meinen Mann“, sage ich dann und esse das nächste Stück Kuchen.

Setzt euch nicht unter Druck und lasst euch nicht sagen, was zu tun ist. Tut euch Gutes, auch an diesem Sonntag!

Ellen

ellimic
Beiträge: 123
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 4. Feb 2018, 08:37

„Ich gehe nicht gerne auf den Friedhof.“

Ein Satz, der ein schlechtes Gewissen macht. Muss man nicht dorthin gehen, wo der gliebte Mensch seine letzte Ruhestätte gefunden hat?
„Nein“, sagen andere Trauernde. „Für mich ist er/sie dort nicht.“
Manche haben einen Platz zu Hause eingerichtet. Und zünden dort eine Kerze an.
Manche sagen, er/sie ist sowieso immer bei ihnen.
Manche suchen statt des Friedhofs lieber Orte auf, an denen sie gerne zusammen waren.
Für manche ist es schlicht zu schwierig, den Friedhof zu erreichen. Sie müssen die kleinen Kinder versorgen. Oder finden bei den vielen Anforderungen des Alltags keine Zeit.

Es gibt so viele Möglichkeiten, dem versorbenen Menschen nahe zu sein! Bitte setzt euch wegen des Friedhofsbesuchs nicht unter Druck. Wichtig ist, was ihr möchtet bzw. tun könnt. Nicht das, was (scheinbar) erwartet wird.

Tut euch Gutes!
Ellen

ellimic
Beiträge: 123
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 28. Jan 2018, 11:43

„Gedanken wollen, wie Kinder und Hunde, dass man mit ihnen im Freien spazieren geht“ * lese ich. Ich habe keinen Hund, aber viele Gedanken. Und an diesem Samstag scheint einmal die Sonne! Genau an dem Tag, an dem das Radio verkündet, dieser Januar sei der dunkelste seit Beginn der Wetteraufzeichnung! Also gehe ich wohl besser eine Zeitlang vor die Tür, denn morgen kann es schon wieder düster aussehen!
Ich drehe also eine Runde und hoffe, das Kopf-Kino kommt einmal zur Ruhe. Und ich hoffe, die Bewegung hält mich fit. Fit für das Leben.

Heute ist es nun tatsächlich wieder trübe und ungemütlich draußen. Macht es euch also drinnen so angenehm wie möglich!
Ellen

*Christian Morgenstern

ellimic
Beiträge: 123
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 12. Nov 2017, 12:13

Schön am Kinder-Haben ist auch das Vorlesen. Leider hört das ja irgendwann mal auf. Bei uns natürlich auch. Aber mein Sohn ist glücklicherweise so freundlich, seine Mutter noch manchmal vorlesen zu lassen. Bei der Buchauswahl gilt das, was immer schon galt: mir muss die Geschichte auch Spaß machen.
Eine Freundin riet mir kürzlich eindringlich, die Vorurteile gegen das Buch „Timm Thaler“ von James Krüss zu überdenken. Die waren in meiner Kindheit entstanden, als im Fernsehen der Weihnachtsmehrteiler „Timm Thaler“ lief.
Und so kuscheln mein Sohn und ich an diesem grauen Novembersonntag auf der Couch, haben Kerzen angezündet und lesen die Geschichte von dem Jungen, der sein Lachen an den Teufel verkauft hat. Tatsächlich ist sie völlig anders als die Serie. Zu Beginn ist Timm Halbweise, der kurz nach Einsetzen der Geschichte auch noch seinen Vater beerdigen muss. So entwurzelt, ist es für den Teufel ein Leichtes, den Jungen zu einem Geschäft zu überreden: Timm gewinnt jede Wette, muss aber dafür im Gegenzug dem Teufel sein Lachen überlassen. Dadurch wird Timm zwar reich, aber auch unglücklich. Die Geschichte ist wie ein „Trotz allem“, eine Liebeserklärung an das schwierige Leben.
In ihrem Verlauf schaut sich Timm ein Theaterstück an, dass mit einem Dialog beginnt. Hier ein Ausschnitt daraus:

König:
...Die Welt ist eine Kugel, die zwar blinkt,
doch wie die Seifenblase eines zerspringt.
Muss sich der Mensch da nicht Gedanken machen
Und ernst und würdig bleiben statt zu lachen?

Vagabund:
...Wer auf den Tod hin lebt, Herr, ist genarrt.
Denn Leben, Majestät, ist Gegenwart.
Ein Glas ist nichtg gemacht, damit es springt,
Es ist gemacht, damit`s vom Weine blinkt.
Zwar weiß es wohl, dass es einst springen soll.
Doch noch ist´s Glas. Und so ein Glas ist voll!

König:
Wie kann ein Glas sich freuen, dass es blinkt,
Wenn es schon weiß, dass es einmal zerspringt?

Vagabund:
Es freut sich ebendrum so sehr daran,
weil´s weiß, dass es nicht ewig blinken kann!
….
Und man erkennt den Menschen stets daran,
dass er zur rechten Stunde lachen kann!

Krüss, James: Timm Thaler oder Das verkaufte Lachen. Verlag Friedrich Oetinger, 2001, S.78f


Mit diesem Gedanken wünsche ich euch einen guten Sonntag. Vielleicht gibt es heute eine „rechte Stunde“, um zu lachen?
Ellen

ellimic
Beiträge: 123
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 5. Nov 2017, 09:41

Der Herbst ist da. Die Zeit, sich in der Wohnung einzuigeln und es sich gemütlich zu machen.
Oder die Zeit, sich davor zu fürchten, in der Wohnung eingesperrt zu sein, allein mit seinem Gedankenkarussell und vielleicht auch noch mit streitenden, nicht ausgelasteten Kindern.
Spätestens dann ist der Zeitpunkt gekommen, um vor die Tür zu gehen.
Ich gehe gerne, wenn es schon bald dunkel wird. Ich lasse eine Lampe am Fenster zur Straße brennen. Wenn ich wiederkomme, durchgefroren oder sogar nass bis auf die Knochen, aber durchgepustet und beruhigt, ist die Wohnung ein Zufluchtsort. Denn dort gibt es die Couch und den Tee.

Habt einen guten Sonntag!
Ellen

ellimic
Beiträge: 123
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 29. Okt 2017, 10:56

Heute, am 29. Oktober, gedenken wir ganz besonders unserer Liebsten, die viel zu früh sterben mussten. Wir haben diesen Gedenktag den Namen "Ein Licht für dich gegeben". Wir wünschen uns, dass es zukünfig in jedem Jahr am letzten Sonntag im Oktober ein Gedenken an all die großartigen Menschen gibt, die einmal mit uns gelebt haben.
Egal, ob euer liebster Mensch vor zwei Monaten, vor zwei, zehn oder zwanzig Jahren verstorben ist: zündet heute ein Licht für ihn/sie an, erzählt von ihm/ihr und erinnert euch an die Freude, die dieser Mensch in euer Leben gebracht hat. Die kann euch niemand mehr nehmen!
Banderolen für Teelichter gibt es hier: https://verein-verwitwet.de/sites/defau ... derole.pdf

Wer in der Nähe wohnt, kann heute um 18 Uhr unseren Gedenkgottesdienst in der Kirche St. Anna in Düren (Annaplatz, 52349 Düren)besuchen. Musikalisch unterstützt werden wir von der Gruppe Senfkorn.

Habt eine gute Zeit an diesem stürmischen Sonntag!
Ellen

ellimic
Beiträge: 123
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 22. Okt 2017, 13:54

Kann ich wieder glücklich werden?
Natürlich stellen wir uns diese Frage alle. In der Selbsthilfegruppe reden wir darüber, sind verzagt.
Dann eine vorsichtige Frage: „Darf ich überhaupt sagen, dass ich glücklich bin?“
Ja, natürlich! Es macht Mut zu hören, dass das Leben auch schöne Überraschungen zu bieten hat. „Nie hätte ich gedacht, dass ich mich wieder verlieben könnte.“
Wir freuen uns mit. Und sehen einen Hoffnungsschimmer am Horizont.

Habt einen zuversichtlichen Sonntag und eine ebensolche Woche.
Ellen

ellimic
Beiträge: 123
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 15. Okt 2017, 09:49

Eine lange gehegte Idee nimmt Gestalt an: der bundesweite Gedenktag für früh Verstorbene. Habt ihr darüber schon auf unserer „Aktuelles“-Seite gelesen und vielleicht sogar schon eine Banderole ausgedruckt? Schaut doch einmal hier: https://www.verein-verwitwet.de/sites/d ... derole.pdf

Alle, die an diesem Tag, am Sonntag,den 29. Oktober nicht alleine sein wollen mit ihrem Gedenken, und die im Raum Aachen-Köln leben, laden wir herzlich zur von VIDU® gestalteten Andacht ein. Kinder sind ebenfalls herzlich eingeladen! Die Andacht findet in der der St.Anna-Kirche in Düren statt (Annaplatz 9, 52349 Düren) statt. Beginn ist um 18 Uhr.
Wir – Mitglieder der Kölner Selbsthilfegruppe - planen für die Zeit davor einen gemeinsamen Cafébesuch. Vom Marktplatz mit seinen Cafés sind es nur wenige Schritte bis zur Annakirche. Bitte meldet euch dazu bei uns an:
ellen.peiffer@verein-verwitwet.de
sabine.luebben@verein-verwitwet.de

Wir freuen uns auf euch!
Habt einen guten Sonntag.

Ellen und Sabine

ellimic
Beiträge: 123
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Re: Sonntag

Beitrag von ellimic » So 15. Okt 2017, 09:38

Vielen Dank, Hannah! Es ist immer schön zu hören, wenn etwas gut ankommt. Heute ist Sonntag, also Zeit für den nächsten Sonntagsgedanken!

Liebe Grüße
Ellen

Hannah
Beiträge: 3
Registriert: Sa 5. Dez 2015, 17:24

Re: Sonntag

Beitrag von Hannah » Fr 13. Okt 2017, 21:45

Liebe ellimic,

danke für deine wunderschönen Sonntagsgedanken - ich lese sie ... nicht immer gleich am Sonntag, aber ich lese sie und ich bin sicher, außer mir gibt es noch viele anderen die dies gerne tun. Hier dafür mein DANKE :lol:

Viele Grüße
Hannah

Antworten