Vergesst das Lachen nicht

Antworten
ellimic
Beiträge: 246
Registriert: So 16. Aug 2015, 09:11

Vergesst das Lachen nicht

Beitrag von ellimic » Sa 11. Jul 2020, 13:01

von ellimic » Sonntag 5. März 2017, 08:31
"Die Kinder sind mal todtraurig, und fünf Minuten später wollen sie ins Kino, zu McDonald´s, sich mit Freunden treffen. Die haben keinen Bock auf Dauertrauern. Das ist auch sowas von ungesund. Da können wir viel von Kindern lernen. Wenn wir selber trauern und jemand erzählt einen guten Witz, und wir ertappen uns dabie mitzulachen, haben wir ein scheiß Gefühl. Warum?“

Dieses Zitat stammt aus einem Interview mit Prof. Dr. med. Sven Gottschling, erschienen in: chrismon Das evangelische Magazin 03.2017
Eigentlich geht es dort um das Sterben. Das Zitat bezieht sich auf todkranke Kinder. Aber es gilt auch für trauernde Kinder und Erwachsene. Kinder nehmen sich das Recht auf Freude. Da, wo trauernde Erwachsene und trauernde Kinder zusammenleben, gibt es jeden Tag Lachen. Und das ist schön!
Deshalb: scheut euch nicht davor, etwas zu machen, bei dem ihr lachen könnt. Damit erholt ihr euch für einen Moment von der Trauer, trankt neue Energie. Ihr könnt einen witzigen Film gucken. Oder ein lustiges Buch lesen. Menschen auf der Straße zuschauen, kann auch komisch sein. Oder Kindern (da sind sie wieder...). Wenn ich in der Stadt bin, gehe ich gerne in Buchhandlungen und Geschenkeläden, Abteilung: Grußkarten. Es gibt so viele Karten mit witzigen Sprüchen. Mein Favorit: „Das Leben kann Spuren von Müssen enthalten.“
Habe ich gekauft und mir an die Wand gehängt.

Erlaubt euch, zu lachen und habt einen guten Sonntag.

Ellen

Antworten